Autorinnenleben

Der Podcast rund ums Schreiben und vom Schreiben leben!

Episode 009: Der Fünfjahresplan (& Amazon und die KU-Scams)

Show Notes

Da Sylvia irgendwie mal wieder die Zeit vergessen hat, kommt der Podcast einen Tag zu spät. Sorry! Dafür gibt es gleich zwei Themen in einer Verpackung: Sarah erzählt von ihrem Fünfjahresplan, und zusätzlich beschäftigt uns natürlich gerade das Thema Amazon und die KU-Scams.

Links

Writing Excuses: Podcast (englisch)
Die Schreibdilletanten: Podcast (deutsch)

Bookreport: für das Aufschlüsseln der Amazon-Verkäufe & -Leihen

Episode 008 – Pläne & Planänderungen

Show Notes

Was tun, wenn das Leben einem einen Strich durch die schreiberischen Pläne macht? Heute mit dabei: sehr schiefe Bilder, die Frage, was Hobby-Autor*innen von Vollzeitschreiberlingen unterscheidet,  die Wichtigkeit von freien Tagen und schlechte Geographiekenntnisse.

 

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben

Ihr Lieben,

das, wan man so gemeinhin als “das Leben” bezeichnet, hat mich ein wenig eingeholt. Daher bin ich nicht zum Schneiden der neuen Folge gekommen.

Sie wird voraussichtlich aber noch innerhalb dieser Woche erscheinen. :)

Liebe Grüße
Sylvia

Episode 007 – Das Hochstapler-Syndrom

Show Notes

“Ich bin nicht gut genug. Alle anderen sind besser. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis jemand – oder die ganze Menschheit – bemerkt, wie schlecht ich wirklich bin.” Das Hochstapler-Syndrom kennen wohl die meisten Kreativen in den unterschiedlichsten Ausprägungen. Was kann man dagegen tun? Was hilft, die Stimmen im Kopf zum Schweigen zu bringen? Sarah und Sylvia beleuchten das Thema – und geben neben noch ein paar Tipps zum ergonischem Mausgebrauch. ;)

 

In eigener Sache

Da Sarahs Brotjob künftig mehr Zeit einfordert, haben wir uns entschieden, den Podcast alle zwei Wochen erscheinen zu lassen. Nächste Woche gibt es also keine Folge, dafür jedoch die Woche darauf – natürlich in alter Frische.

 

Episode 006: Wie kommst du noch zum Lesen?

Show Notes

Bei Autorinnenleben bekommt ihr mehr für eure Zeit! Nicht nur, dass wir die verschiedenen Lücken im Tagesablauf diskutieren, in die man noch ein paar Seiten Lesestoff einschieben kann – nein! Wir driften ab *streich durch* Wir informieren auch noch über E-Book-Reader und Spracherkennungssoftware! ;)

Und da wir auch noch kurz auf das Thema Depressionen streifen, hat Sylvia noch ein paar Worte für dich:

In eigener Sache

Wenn dein Tag aus vielen dunklen Stunden besteht,
wenn du dich zu allem nur unglaublich schwer motivieren kannst,
wenn dir das Leben zu viel zu werden scheint und du nur noch die Decke über den Kopf ziehen willst,
wenn du dich innerlich wie taub fühlst,
wenn jede Aktion (wie Zähneputzen, Duschen, etc.) eine unglaubliche Menge an Kraft verschlingt,
wenn du dich zu nichts aufraffen kannst,
wenn du dich fühlst, als seist du für niemanden wichtig, nicht einmal für deine Freund*innen / deine Familie / deine Lebensgefährt*innen …

Du bist NICHT allein! Hol dir Hilfe. Du darfst danach fragen. Du bist wertvoll.

Lass dir von deinem Hausarzt helfen – dich für ein paar Tage bis Wochen krankschreiben und/oder eine Überweisung für die Psychotherapie geben. Dein Hausarzt ist auf deiner Seite. Hausarzt wird man aus Idealismus, nicht weil man reich werden will. Gegebenenfalls helfen Tabletten. Medikamente sind nicht böse. Sie verändern nicht deine Persönlichkeit. Sie können helfen, die dunklen Wolken zu vertreiben.

Such dir Hilfe. Es ist ein Zeichen von Stärke zu erkennen, dass man aus einem Tal nicht allein herauskommt und die nötigen Maßnahmen zu ergreifen. Stell dir vor, du bist am Ertrinken. Da schreist du auch um Hilfe, solange deine Lungen die Kraft dazu haben. Und wenn dir jemand einen Rettungsring zuwirft, schüttelst du nicht den Kopf und sagst: “Nee, lass mal gut sein. Ich schaffe das allein.” Wenn deine Seele ertrinkt, darfst du dir auch einen Rettungsring nehmen und dich von anderen Menschen an Land ziehen lassen.

Wenn du dafür eine Erlaubnis brauchst, gebe ich sie dir. Du darfst. *bietet eine Umarmung an*

Episode 005: Motivation

Show Notes

Was motiviert Sylvia und Sarah, sich an ihren PC zu setzen und zu schreiben (oder eben auch nicht)? Was kann man tun, wenn die Motivation fehlt? Woran liegt es, das sich die Muse klammheimlich aus dem Staub gemacht hat und einen ausgedehnten Urlaub plant?

Schreibt eure Motivationstipps und -tricks in die Kommentare! <3

Links

For the Words: 30 Tage kostenfrei, danach 4$/Monat

Habitca.com: Besonders schön, wenn man sich zu einer Gruppe zusammenschließt und gemeinsam kämpft. Kann gut kostenlos genutzt werden, hat aber auch verschiedene Bezahlmodelle.

Monstermotivation: Die Monsterchen können je nach Art täglich oder wöchentlich mit unterschiedlichen (festgelegten) Wortzahlen gefüttert werden.

 

Episode 004: Projekte & Projektauswahl

Show Notes

In dieser Folge erzählen Sarah und Sylvia davon, wie sie ihre Projekte auswählen, ob sie unter Ideenmangel leiden und natürlich driften sie auch ein wenig wieder ab. Gehört einfach dazu. ;) Außerdem mit zu Gast: Sarahs Wellensittiche, die für die Background-Musik zuständig sind.

Episode 003: Alltag und alltägliches Schreiben

Show Notes

In dieser Folge geht es um unsere Schreibroutinen, ein wenig ums Bauch- und Planschreiben und welche Programme wir benutzen.

Links

Hier geht es zum erwähnten Miracle Morning von Hal Elrod.
Das Buch Writing into the Dark, von dem Sarah spricht, kannst du unter anderem bei Amazon kaufen.  Der Autor ist Dean Wesley Smith. Hier geht es zu seiner Homepage.

Die erwähnten Schreibprogramme sind:
Scrivener (englisch)
Papyrus Autor (deutsch)
FocusWriter von der Originalseite (englisch) oder von Chip Online (deutsch)

Episode 002 – Warum wir Vollzeit schreiben (wollen)

Show Notes

In dieser Folge unterhalten wir uns (mit Leidenschaft) darüber, welche Gründe wir haben, Vollzeit zu schreiben oder das anzustreben. Außerdem streifen wir ein wenig das Thema Social-Media-Marketing.

Das von Sarah erwähnte Programm Buffer findest du hier: buffer.com

Autorinnenleben – Episode 001: Wer wir sind, was euch erwartet

Show Notes

Tag X: der Beginn unseres Podcasts nicht nur über das Schreiben, sondern auch, ob und wie man vom Schreiben leben kann. :) Wir stellen uns und den Podcast vor. Er wird voraussichtlich regelmäßig einmal die Woche donnerstags erscheinen und euch mit lauter interessanten Informationen rund ums Schreiben füttern. Seid gespannt!

Ihr wollt ein wenig mehr über uns erfahren?

Sylvias Seite Cover für dich findet ihr unter http://cover-fuer-dich.de.

Sarah erzählt über ihren Alltag als Autorin unter http://vollzeitautorin.de.

« Ältere Beiträge

© 2018 Autorinnenleben

Theme von Anders NorénHoch ↑